Home Box Info Server Cluster Historie Kontakt Links

Die Entwickling von DBØZWI 2008

Zum Jahresanfang ist es zu einer Reihe von Abschaltungen von Digis gekommen

März 2008

    Überarbeitung unseres Rechnerschranks in der Klubstation und Einbau eines weiteren Rechners.
    Dieser Rechner wird die Steuerung des Echolinkgateways übernehmen.Gleichzeitig ist eine X 50 fur den geplanten APRS Server installiert worden

Juni 2008 hat bei DB0ZWI auch eine Linkpartner QRT gemacht und uns durch folgende Nachricht informiert.

******************

Hallo Udo,
leider müssen wir Dir mitteilen, daß DB0HOT abgeschaltet werden mußte.

Die finanziellen Mittel für den weiteren Erhalt des Digipeaters können wir nicht mehr aufbringen.

Bisher konnten wir den Unterhalt teilweise mit Mitteln aus der Distriktskasse und mit privaten Mitteln finanzieren.
Die technischen Erweiterungen wurden zum großen Teil selbst finanziert.

Leider ist eine alleinige Finanzierung mit privaten Mitteln nicht mehr möglich, daher haben wir uns (in Abstimmung mit Andreas, DL5CN) zu diesem Schritt entschlossen.

Wir möchten uns bei Dir für die langjährige und sehr gute Zusammenarbeit bedanken.

Alles Gute und beste 73,

Uwe, DL2ND im Namen aller Sysop`s

*******************

Durch diese Abschaltung ist Sachsen eine wichtige Verbindung ins PR Netz vom Bayern verlorengegangen.

Wir konnten sen Verlust durch eine verstärkte Nutzung ausgleichen . dennoch haben sich die Ortsverbände von Zwickau Stadt und Land für einenen Weiterberieb und Modernisierung des Netzknotens Zwickau mit all seinen Einrichtungen ausgesprochen.

Als Schwerpunkt ist Energieeinsparung am Funkknoten DB0ZWI im Weissenborner Wald festgelegt worden da von Seiten des Distrikts Sachsen es keine Unterstützung beim Aufbringen der Betriebskosten mehr gibt.

Somit beginnen wir ab Juni mit der Umstellung vom PC Flexnet auf X Net. Durch das geplante Ersetzen des Knotenrechners mit USCC8 Karte und PC Flexnet ist eine Betriebskostensenkung von zur Zeit 367 Euro auf etwa 120 Euro.

Der alte Knotenrecher ist seit Dezember 1997 ohne gössere Ausfälle gelaufen und wird ersetzt durch einen WRGT54s einen TNC4e sowie zwei TNC3s Alle Geräte werden durch eine 10 Mb/sek schnelles Ethernet verbunden. Diese Ethernetverbindung soll durch eine W Lanbrücke bis zu DB0ZWI-4 im Rechnerschrank in unserer Klubstation verbunden werden.

Anfang August 2008 ist im wesendlichen alle geplanten Geräte verfügbar. Nach Abschluss aller Konfigurationsarbeiten kann mit einer Inbetriebnahme des neuen Funkknotens Anfang Dezember 2008 gerechnet werden.

Aus unserer Gegend hat ebenfalls DB0ABL seinen Betrieb eingestellt.